###ETRACKERSCRIPT### ###GOOGLE_ANALYTICS### ###GOOGLE_ANALYTICS###

Das Buddhistische Kloster Wat Puttabenjapon läd am Hessentag ein

Das Buddhistische Kloster "Wat Puttabenjapon" in Langenselbold.

Das buddhistische Kloster "Wat Puttabenjapon" sorgt dafür, dass am ehemaligen Klosterstandort seit fast 20 Jahren wieder ein Kloster erblüht. Dieses Mal ist es allerdings kein christliches Kloster, sondern ein Platz für buddhistische Mönche. Die Mönche vermitteln den praktischen Lebensweg, der zu mehr Glück im Leben und Entwicklung im Geist führt.

Genau dies kann man auch während des gesamten Hessentags an ca. 60 Veranstaltungen im Kloster miterleben.

Bei einer Morgenveranstaltung kann man einen kleinen Einblick in den Tagesablauf eines Mönchs bekommen, einschließlich der Übergabe der Almosenspenden.

Ein kurzer Videobericht mit ergänzenden Erklärungen zeigt den Besuchern worauf es im Buddhismus ankommt.

Der Meditationsteil soll einen kleinen Teilaspekt von Meditation in Theorie und Praxis veranschaulichen.

Im "Dhamma-Teil" wollen wir so komprimiert wie möglich die wichtigsten Fragen der Menschheit beantworten. Damit sind Fragen gemeint, die unser Dasein betreffen: Warum bin ich ein Mensch, warum bin ich hier und was ist der Sinn meines Lebens?

Das tägliche Klosterleben endet mit der Abendveranstaltung und der Möglichkeit Fragen an die Mönche zu richten.

Buddhistische Mönche und Laien bei der Meditaion.

An beiden Sonntagen und dem Fronleichnam-Feiertag unterscheidet sich das Programm. Die Morgenveranstaltung ist feierlicher, ausführlicher und dauert daher auch länger.
Am 07. und 11. Juni beantwortet Herr Dr. Weil - führender Buddhismus-Experte, Autor u. langjähriger Vorsitzender der Deutschen Buddhistischen Union - Fragen.
Am 14. Juni mittags wird dann etwas intensiver meditiert.
Das Programm am Abend ist gleich.

Der kleine Versammlungsraum des Klosters steht während des Tages von 10:00 bis 19:00 Uhr für stille Meditationen zur Verfügung. Ganz unter dem Motto "Besinnung im Trubel" darf man sich hier zurückziehen, wenn all der Trubel zu viel wird. Gesammelt kann man dann wieder ins Festgetümmel eintauchen.

Am Samstagabend, 06. Juni, gibt es ein richtiges Highlight im Kloster zu bestaunen. Die Gruppe Sakura no ki Taiko aus Frankfurt führt bei freiem Eintritt ihr Japanisches Trommeln vor. Fast wie bei einem Ballett werden die großen japanischen Trommeln geschlagen. Mehr Infos unter: www.lian-sakura-no-ki-taiko.de

Über das Kloster

Wat Puttabenjapon ist ein sehr ursprüngliches buddhistisches Kloster mit thailändischen Mönchen. Hier versucht man den guten heilsamen Lebensweg des Buddhismus speziell an die Menschen hier in Deutschland weiterzugeben. Dazu zählt auch die Weiterentwicklung im Geist, die hier auf fruchtbaren Boden trifft. Damit könnte Deutschland, dieses Mal positiv, wieder eine Führungs- besser Vorbildfunktion übernehmen.

Das Kloster besteht schon nahezu 20 Jahre und ist von außen nicht als solches auszumachen. Der Unterscheid steckt Innen in Form einer großen Buddhafigur, aber vor allem in dem, was man hier erfahren und lernen kann. Ein Hessentagsaufenthalt sollte nicht ohne Besuch des buddhistischen Klosters "Wat Puttabenjapon" im Herzen der EU enden.

Eine Rezitation in der Klosterberghalle.

Mehr Infos

Ausführliche Infromationen zu "Wat Puttabenjapon" und auch das vollständige Programm des Buddhistischen Klosters in Langenselbold finden Sie hier: www.wat-p.de.

Klicken Sie hier, um sich das Programm als PDF-Dokument ansehen, downloaden und ausdrucken zu können.