###ETRACKERSCRIPT### ###GOOGLE_ANALYTICS### ###GOOGLE_ANALYTICS###

"Rock & Pop Classics" - eine Revue der Käthe-Kollwitz-Schule

 


 

08. April 2009

 

Miwirkende: Chor und Solistinnen der KKS-Chöre

                     KKS-Band

                     Ballettschule im Schloss

                     Mandolinenensemble "musica viva"

                     Multi-Media-AG und Theater AG

 

 

Seit nunmehr fast 20 Jahren ist der KKS-Chor (Käthe-Kollwitz-Schulchor) unter der Leitung des Musikpädagogen Dieter Stanzel eine feste Größe in der Kulturszene von Langenselbold und Umgebung. Für einen Schulchor einer Mittelstufenschule ist dabei das hohe Niveau bemerkenswert: mehrstimmige Gesangssätze, die durch die Mitwirkung von Erwachsenen, von Eltern, Lehrkräften und "Ehemaligen" realisiert werden können, sowie die gezielte Förderung talentierter Solistinnen ermöglichen dem KKS-Chor eine enorme Bandbreite des Repertoires. Unvergessen dabei die stets ausverkauften Großprojekte der eigenen Konzertreihe "Ich will Gesang, will Spiel und Tanz" mit Themen wie "Best of Musicals" im Jahre 2002, "ABBA - The Music, The Story" im Jahre 2005.  Mit der Revue "Rock & Pop Classics", ebenfalls wieder unter Mitwirkung der "Ballettschule im Schloss" und des Mandolinenensembles "musica viva", präsentiert sich die Käthe-Kollwitz-Schule in Form eines Multi-Media-Projekts. Neben den beiden Chören ist besonders die KKS-Band zu erwähnen:

Alles begann 1990, im Rahmen einer Projektwoche an der Käthe-Kollwitz-Schule. Aus einer Projektgruppe junger Musikerinnen und Musiker wuchs eine Band heran, die seither von Dieter Stanzel geleitet und 1995 und 1997 ihren größten Erfolg verbuchen konnte: zweimal in Folge wurde die KKS-Band in einem landesweiten Wettbewerb des HR und des Hess. Kultusministeriums zur besten Schulband Hessens gewählt. Gekrönt wurde dieser Gewinn mit Rundfunk- und Fernsehauftritten. Es folgten zahlreiche Konzerte, bei denen die KKS-Band als Botschafter der Käthe-Kollwitz-Schule den Grundstein für ein Prädikat legte, das der Schule im Jahre 2006 verliehen wurde: "Schule mit besonderer musikalischer Förderung". Besonders erfreulich ist, dass in den folgenden Jahren immer wieder talentierte Musiker in die Band eintraten und einige der ehemaligen Bandmitglieder mittlerweile als Profimusiker aktiv sind.

Lassen Sie sich am 5. Juni auf eine musikalische Zeitreise ein, schwelgen Sie mit uns durch sechs Jahrzehnte Rock- und Popmusik, erinnern Sie sich dabei an gute und weniger gute Zeiten, eindrucksvoll in einer mitreißenden Multi-Media-Show dokumentiert, für die der Computerfachmann der Käthe-Kollwitz-Schule, Herbert Weiß, mit Schülerinnen und Schülern zwei Jahre in Archiven gestöbert hat.

 "We don't need no education" - Mit "California Dreaming" über den "Highway to Hell" auf den "Stairway to heaven" !! Vorbei am "Leuchtturm" mit "Major Tom", getragen von "99 Luftballons". In jedem Fall aber: "A hard day's night" und we "Wish you were here" zu unserer "Bohemian Rhapsody" because "We will rock you"!