###ETRACKERSCRIPT### ###GOOGLE_ANALYTICS### ###GOOGLE_ANALYTICS###

hr verwandelt Zelt in Sendezentrum

 


Thorsten Kugler, Richtmeister der Firma Bill, übergibt den hr-Treff an Moderator Thomas Ranft und Aufnahmeleiter Daniel Reitz (von links).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

26. Mai 2009

Am heutigen Dienstag ist der Außenaufbau des Hessentagszelts des Hessischen Rundfunks (hr) auf dem Langenselbolder Sportplatz beendet und die Zeltbauer übergeben das Gelände an den hr. Bis zum Beginn des Hessentags werden nun die Techniker und Bühnenbauer des hr ans Werk gehen: Sie verwandeln das Zelt in den "hr-Treff am Riesenrad". Er wird zu einem kompletten Sendezentrum ausgebaut mit Redaktionsräumen und Platz für Fernseh- und Hörfunk-Übertragungswagen. Im hr-Treff können die Besucher Fernsehen und Radio hautnah miterleben und das fast rund um die Uhr und immer bei freiem Eintritt.

Zahlen und Fakten zum hr-Treff:

  • Das Zelt ist 40 Meter lang, 25 Meter breit und in der Mitte acht Meter hoch
  • Rund 300 Mitarbeiter und Künstler werden in Langenselbold für den hr arbeiten
  • 5,7 Kilometer Kabel werden verlegt
  • 65 Tonnen Ausrüstung werden nach Langenselbold transportiert
  • 300 Scheinwerfer werden installiert
  • Sechs Fernsehkameras und ein beweglicher Kamerakran werden eingesetzt
  • Jeder Mitarbeiter legt pro Tag rund 12 Kilometer zu Fuß auf dem Gelände zurück
  • Die Gastronomie im hr-Treff spült täglich 1.500 Teller
  • Über 50 öffentliche Veranstaltungen und Sendungen finden im hr-Treff statt
  • Insgesamt werden rund 1.000 Minuten Fernseh- und Hörfunk-Programm vor Ort produziert