###ETRACKERSCRIPT### ###GOOGLE_ANALYTICS### ###GOOGLE_ANALYTICS###

Hervorragende Halbzeitbilanz beim Hessentag in Langenselbold: Bis Dienstag Abend rund 370.000 begeisterte Gäste

 


Bis Dienstagabend besuchten rund 370.000 Gäste den Hessentag in Langenselbold. So erweist sich das "Fest aller Hessen" wieder einmal als besondere Attraktion nicht nur in der gastgebenden Stadt und Region, sondern für das ganze Hessenland und darüber hinaus. Der Sprecher der Hessischen Landesregierung, Staatssekretär Dirk Metz, zeigte sich beeindruckt von der großen Resonanz und der Zufriedenheit der Besucher und zog eine entsprechende Bilanz: "Der Hessentag hat sich auch in Langenselbold als Besuchermagnet erwiesen", sagte Metz in der Hessentagsstadt. "Zu Deutschlands größtem Landesfest kommen Gäste aus dem ganzen Land. Zum guten Gelingen tragen die zahlreichen ehrenamtlichen und hauptamtlichen Helfern vor Ort mit großartigem Einsatz bei und das vielfältige Programm, das jedem etwas bietet."

Musikalische Highlights waren bisher "Peter Maffay" mit rund 12.000 Besucherinnen und Besuchern in der Hessentagsarena sowie die Planetradio-Party. Wie immer erfreuen sich darüber hinaus die Hessentagsstraße, das Weindorf im Schlosspark und der HR-Treff neben dem Riesenrad großer Beliebtheit. Jung und Alt feiern und tanzen dort gemeinsam bis in die späten Abendstunden. An den bisherigen fünf Tagen sind rund 50.000 Menschen im Zelt des Hessischen Rundfunks zu Gast gewesen, die Landesausstellung verzeichnete 175.000 Gäste.

Auf dem Programm für die zweite Hessentagshälfte stehen unter anderem die Auftritte der "Toten Hosen" und von "Reamonn", die Flugshow von Hitradio FFH und die "You-FM-Night". Am Freitag kommt zudem das gesamte Hessische Kabinett zu einer Sitzung in der Hessentagsstadt zusammen. Am Sonntag wird der traditionelle Festzug durch die Stadt ziehen, der in diesem Jahr mit 1.133 Musikanten, 70 Motivwagen, 50 Pferden und 733 Trachtenträgern eine Länge von rund 11 Kilometern haben wird.